Problemstellung

Die Norm DIN EN 14175-7 behandelt Abzüge für Sonderanwendungen mit hoher thermischer Belastung und / oder Säurebelastung. Die Verwendung dieser Sonderabzüge anstatt Allgebrauchsabzüge ist üblicherweise das Ergebnis einer Gefährdungsbeurteilung.
Während die Normenreihe EN 14175 Teil 1-6 ausschließlich isotherme Verhältnisse im Abzug beschreibt, bietet der Teil 7 die Möglichkeit, die Sicherheit von Abzügen bei hohen thermischen Lasten zu beurteilen.
Damit wird eine wichtige Lücke geschlossen, denn Arbeiten mit Wärmequellen im Abzug gehören zum Alltag in vielen Laboratorien.

 

 

Lösung

Ausführung mit Luftleitwand und interner Verteilklappe

Unser patentierter Abzug AIR SECURITY verfügt über eine oberflächige Absaugung und über eine Luftleitwand mit mittlerer und unterer Absaugung. Der AIR SECURITY verfügt über ein internes Luftverteilungssystem und ist in der Lage den Abluftstrom im Abzug zu verteilen.

Luftmengenregelsystem

Mit Hilfe von Temperatursensoren verfügt das Regelsystem über Informationen des Betriebszustandes des Abzuges. Der Einfluss von erhöhten Temperaturen im Abzug hat eine sehr starke Einwirkung auf den Strömungszustand im Inneren des Abzuges. Das Regelsystem kann in Abhängigkeit der Temperaturen im Innenraum des Abzuges die Luftverteilung in der Kabine anpassen und die Luftmengen bei Bedarf auch erhöhen.

Aufbau mit seitlichen Mediensäulen

Der AIR FLOW MASTER verfügt über zwei seitliche Mediensäulen, welche den Einbau aller handelsüblichen Installationen wie Ventile, Steckdosen und Absicherungen ermöglicht. Da jedes Bedienelement in einem individuellen Panel eingesetzt ist, ist eine nachträgliche Bestückungsänderung leicht möglich.

Die Mediensäulen können von oben oder vom Boden her versorgt werden.

Ergonomische Anordnung der Bedienelemente

Durch Seitenständeranordnung

Der AIR SECURITY erfüllt alle Anforderungen nach Norm EN 14175-Teil 1-7.

 

 

Kernelemente unseres Abzugs

DIGITALISIERUNG

  • Das Labor auf dem Weg zur „Industrie 4.0“.
  • Mit dem 7 Zoll Touch Pad können alle Informationen vom Abzug auf dem Bedienfeld angezeigt werden. Somit werden alle Funktionen über das Touch Pad koordiniert und gesteuert.
  • Zusätzlich ist der Zugang über Bluetooth, WIFI und BacNet IP möglich.

INNOVATIVE FUNKTIONSWEISE

  • Stützstrahltechnik mit mehreren unabhängigen horizontalen und vertikalen Ausblaspunkten.

Die integrierte Steuerung überwacht jeden Ausblaspunkt und steuert die Luftmengen in Abhängigkeit vom Betriebszustand des Abzuges.

KOSTENGÜNSTIG

Das System besteht aus erprobten industriellen Komponenten, welche weltweit und rasch verfügbar sind. Da das System sehr leicht nachgerüstet werden kann, entfällt die Notwendigkeit der Vorhaltung von einer Medieninfrastruktur. Dadurch kann die Erstausstattung kostengünstig errichtet werden.

MODULARITÄT

  • Das Abzugssystem ermöglicht eine hochflexible Lösung für Laboratorien. Das System integriert Labormedien, Strom, Datenleitungen, Beleuchtung, Klimatisierung und Luftführung. Das System ist zudem an die örtlichen Gegebenheiten leicht anzupassen.
  • Das System kann mit allen gängigen Laboreinrichtungen kombiniert werden und bietet dem Kunden damit viel Flexibilität.

„MADE IN GERMANY“

Die Abzüge werden in Deutschland designt, konstruiert und produziert.

EINFACHE BEDIENUNG

  • Manuelle Bedienung ist durch unser motorisches Schiebefenster obsolet.